Aktuelles

Ihr habt sicherlich mitbekommen, das ich länger abwesend war. Die letzten 18 Monate waren sehr schwer. Ich wollte anderen Leuten helfen, mit dieser wundervollen Rasse eine Züchtergemeinschaft aufzubauen. Leider wurde dies dafür genutzt, mich vernichtend aus der Zucht zu drängen. Ich habe Gelder verloren im 5 stelligen Bereich und musste mich erstmal von allem erholen. Zusätzlich erkrankte meine Mutter schwer, die ich seit Oktober letzten Jahres, mit Hilfe und Unterstützung meines Bruders, pflege. 

 

Mit Hilfe meiner wundervollen Familie und meinem Lebensgefährten komme ich zurück um für euch wieder da zu sein. Um euch über diese Rasse weiter zu informieren und wirklich seriöse Züchter zu empfehlen, die an dem Allgemeinwohl der Rasse nach AKC Rassestandard interessiert sind und Züchterkollegen sowie Käufer und Liebhaber der Rasse nicht betrügen oder ausnutzen.

In diesem Zusammenhang wird hier eine Liste von vertrauenswürdigen Züchtern aus ganz Europa entstehen.

 

Ausserdem habe ich ein neues persönliches Projekt angefangen:

Lauf Pumi, lauf - Lauf Ratonero, lauf

Hier bin ich zu Fuss um den Balaton (215km) gegangen, um für ein ungarisches Tierheim Spenden zu sammeln. Nächstes Jahr geht es weiter auf den Camino del Norte in Spanien um Spenden für ein spanisches Tierheim zu sammeln. Auch dafür wird es hier noch eine extra Seite geben.

Dieser wundervolle Sonnenuntergang stammt von meiner Reise um den Balaton in Ungarn und wurde von meinem lieben Freund Pavol aus der Slowakei gemacht, den ich auf dieser Reise kennen gelernt habe.

Wir erwarten Welpen Ende Dezember 2018!

Der kommende Wurf wird in kürze im Hause "Magpie´s Castle" erwartet. Auf der Warteliste ist noch etwas Platz, somit nehmen wir gerne Bewerbungen für Welpen an.

Eine Bewerbung kann direkt über Kontakt geschickt werden. Gerne können auch Fragen zu unserer Zucht gestellt werden.

Di

04

Okt

2016

Kastanienwaschmittel

Lang lang ist mein letzter Beitrag her und es ist viel passiert in dieser Zeit. Was macht nun Moomie (American Hairless Terrier Coated Carrier) hier auf dem Kamin mit den Kastanien? Das weiss sie so selbst nicht recht. :) Aber ich habe einen ganz tollen Tipp für euch!


KASTANIENWASCHMITTEL

Meine neueste Entdeckung für unseren Haushalt. Ich wasche ja durchaus 2-3x am Tag und gebe sehr viel Geld aus für die ganzen künstlichen Mischungen die wir Waschmittel nennen. Eigentlich sind diese Waschmittel weder umweltfreundlich noch für uns gesund. Die Alternative wächst direkt vor unserer Haustür! KASTANIEN!
Rosskastanien gehören zu den Seifenbaumgewächsen (Sapindaceae) und aus ihnen lässt sich ohne viel Mühe ein geruchsneutrales, super allergiker- tier- und umweltfreundliches Waschmittel herstellen. Die Kastanien funktionieren ähnlich wie die Waschnüsse, müssen aber nicht aus Indien um die halbe Welt geflogen werden, wo doch Inderinnen sie viel dringender zum waschen brauchen als wir. Die Kastanien wachsen zum teil direkt vor unserer Haustür, fallen jeden Herbst vom Baum und wir ärgern uns die ganzen Kastanien weg machen zu müssen. Es ist für uns so lästig wie das ganze Laub das weggeharkt werden muss. Dabei sind sie wirklich toll und kosten uns keinen Cent.
Wie funktioniert das?
Ich nehme ca 30 Mittelgroße Kastanien und schneide sie in viertel. Ich mache die Stücke (samt Schale) in ein Glas oder eine Plastikflasche mit breitem Hals und gieße 900ml heisses Wasser drüber. Dann lasse ich die Kastanien mindestens 2-3 Stunden, besser über Nacht, ziehen. Den Sud davon schütte ich durch ein Sieb und nehme ca. 200-300ml davon pro Waschgang, somit reicht der Ansatz für 2 Waschgänge, denn die Kastanienstücke quellen ordentlich nach. Man sollte das selbstgemachte Waschmittel auch zügig verbrauchen und am selben Tag gleich 2x waschen. Natürlich kann man auch nur halb so viel Ansetzen für einen Waschgang.
Aber was ist wenn keine Kastaniensaison ist? Wie kann man dann weiterhin ökologisch und umweltfreundlich weiter waschen? Indem ihr ca 5-6 Kilo Kastanien sammelt, dass sollte für euch, wenn ihr 1-2x die Woche waschen müsst, ein ganzes Jahr reichen. Die Kastanien müssen natürlich haltbar gemacht werden. Dazu sollten sie zerkleinert werden, zum Beispiel in einem hochwertigen Mixer (Oder man hat einen Mann zur Hand der Spaß daran hat, Kastanien mit dem Vorschlaghammer zu zerklopfen, wie meiner...). Das Granulat könnt ihr dann in einem Dörautomaten oder im Backofen trocknen lassen (bei 50°C mehrere Stunden). Auch eine Lufttrocknung ist möglich, ihr solltet aber zusehen, dass überall Luft dran kommt, damit nichts schimmeln kann. Das Granulat kann genauso mit heissem Wasser aufgegossen werden wie die frischen Kastanien. Laut einem anderen Blogeintrag reichen 3 Esslöffel auf 300ml Wasser für einen Waschgang.
Sollte eure Wäsche besonders schlimm riechen, kann man das Kastanienwaschmittel mit etwas Waschsoda ergänzen. Möchtet ihr einen schönen Duft dabei haben, denn das Kastanienwaschmittel riecht absolut neutral und einfach nur nach sauber, dann nehmt doch ein paar Tropfen Ätherische Öle wie zum Beispiel Orangenöl um eurer Wäsche einen tollen Duft zu verpassen.
Viel Spaß wünscht Bullfish-Blog euch beim Kastaniensammeln! :)

Quelle:
http://dariadaria.com/2016/09/kastanienwaschmittel.html

0 Kommentare

Unter "Suchen ein Zuhause" sind Welpen, ältere Welpen und auch erwachsene Hunde zu finden, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind.